Vitamin B6

Vitamin B6 ist wirkt bei der Enzym-Reaktionen in allen Bereichen des Stoffwechsels mit, vor allem bei Reaktionen im Bereich des Aminosäurestoffwechsels und des Lipidmechanismus (ganz oder zumindest größtenteils wasserunlösliche Naturstoffe). Ein Vitamin-B6-Mangel kann neurologische Störungen (z.B. Ataxien – Störungen der Bewegungskoordination), entzündliche Reaktionen der Haut, verminderte Eisenaufnahme oder auch einer Erhöhung des Homocysteins (α-Aminosäure) auslösen.  

Ein erhöhter Homocystein-Wert gilt als Risikofaktor für die Entwicklung von Gefäßerkrankungen.  

Wichtige Vitamin-B6-Quellen sind Fleisch, Getreide und Kartoffeln. Hitze und direktes Sonnenlicht können Vitamin B6 teilweise zerstören, weshalb die Lebensmittel möglichst schonend zubereitet werden sollten.