TSH-Wert

Das Thyreoidea-stimulierende Hormon (TSH) wird bei einem Verdacht auf eine Schilddrüsenerkrankung untersucht und bestimmt. Hintergrund: Die Konzentration der Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) stehen im direkten Zusammenhang mit dem Thyreoidea-stimulierende Hormon (TSH) – Mediziner können aus dem TSH-Wert ableiten, ob eine Schilddrüsenerkrankung vorliegt.  

Symptome einer Hypothyreose (Schilddrüsenunterfunktion) können trockene, spröde und langsamer wachsende Haare, ein gestörtes Kälteempfinden, übermäßige Gewichtszunahme oder extreme Müdigkeit sein. Auf eine Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) weisen Symptome wie dünne Haare und Haarausfall, hoher Blutdruck, vermehrtes Schwitzen oder Gewichtsverlust hin.