Slider

Datenschutzerklärung COVID 19 PCR Test-Kits und Webportal (www.premolab.de)

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie über den Prozess der Datenverarbeitung im Rahmen der Durchführung eines Covid 19 PCR Tests sowie der Nutzung unseres Webportals (www.premolab.de) informieren:

Name und Kontakt der verantwortlichen Stelle

IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH
Nicolaistraße 22
12247 Berlin
Telefonnummer: 0800 – 300 33 13
E-Mail-Adresse: info@premolab.de
www.premolab.de

Kontakt des Datenschutzbeauftragten

Sonnemann / Strelecki GbR
Herr Joachim Strelecki, Frau Anke Sonnemann
Kronenstr. 77
44139 Dortmund
Tel.: +49 231 97 86 951
Fax: +49 231 97 86 953
info@qudamed.de
www.qudamed.de

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Auf dem Webportal

Wenn Sie auf unser Webportal zugreifen, werden über Ihren Webbrowser automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst und an unseren Webserver übermittelt. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, wie die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers, die Uhrzeit des Zugriffs, die Zeitzone, die konkret aufgerufene Seite oder Datei, den http-Statuscode und die übertragene Datenmenge sowie die Webseite, von der Ihre Anfrage kam. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Sie werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Sicherstellung eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website
  • Sicherstellung einer reibungslosen Nutzung unserer Website
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf unserem berechtigten Interesse, Ihnen einen optimalen Besuch unserer Webseite zu ermöglichen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Im Rahmen der Nutzung des Webportals

Um einen SARS-CoV-2 Test durchzuführen, ist eine Registrierung auf dem Webportal notwendig. Die im Rahmen der Registrierung erforderlichen Angaben zu Ihrer Person (wie Personenstammdaten, Kontaktdaten) sind durch eine Kennzeichnung als Pflichtfeld markiert. Die Verarbeitung dieser Daten ist für die Erfüllung unserer Vertragspflichten im Rahmen des SARS-CoV-2-Tests erforderlich. Ohne diese Angaben ist die Durchführung des Tests nicht möglich. Rechtsgrundlage ist der mit Ihnen geschlossene Vertrag, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b), Art. 9 Abs. 2 lit. h), Abs. 3 DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. b) BDSG. Darüber hinaus können Sie im Rahmen der Registrierung weitere Angaben zu Ihrer Person machen. Diese nicht als Pflichtangaben markierten Informationen sind freiwillig. Die Datenverarbeitung basiert insoweit auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Bei Kontaktaufnahme mit uns

Auf unserer Webseite besteht die Möglichkeit, über unsere E-Mail-Adresse mit uns in Verbindung zu treten. Dabei erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere personenbezogene Daten, die sie uns im Rahmen Ihrer Nachricht mitteilen. Diese Daten werden ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen sowie für die Bearbeitung Ihres Anliegens erhoben und verarbeitet. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f, Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO. Sofern die Datenverarbeitung für diesen Zweck nicht mehr erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Im Rahmen der Zusendung des Test-Kits

Für die Zusammenstellung der Test-Kits haben wir einen externen Dienstleister beauftragt. Dieser erhält für die Zusammenstellung Ihres persönlichen Test-Kits von uns folgende Daten:

  • Name, Vorname
  • Anschrift
  • Geburtsdatum

Im Rahmen der Bearbeitung der Proben

Im Rahmen der Entnahme und der Bearbeitung der Proben zur Durchführung des SARS-CoV-2-Tests, der Erstellung und Übermittlung des Ergebnisses sowie der Rechnungslegung verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten von Ihnen:

  • Personenstammdaten (wie Name, Vorname, Geburtsdatum, Geschlecht)
  • Kontaktdaten (wie Anschrift, Telefonnummer und/ oder E-Mailadresse)
  • Gesundheitsdaten zu einer SARS-CoV-2-Infektion

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck der Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Behandlungsvertrages über die Durchführung des SARS-CoV-2-Tests sowie der Abrechnung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und Art. 9 Abs. 2 lit. h), Abs. 3 DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. b) BDSG. Die Bereitstellung Ihrer (Gesundheits-)Daten ist für die Durchführung des Behandlungsvertrages/SARS-CoV-2 Tests erforderlich. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann der Test nicht durchgeführt werden. Sofern Sie uns im Rahmen der Registrierung weitere personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO BDSG.

Ergebnisübermittlung per Online-Ergebnis-App

Sie bekommen bei der Probennahme und zusätzlich per E-Mail einen QR-Code ausgehändigt, der mit dem Code auf Ihrer Probe übereinstimmt. Mit diesem Code erhalten Sie über die App „My COVID-19 Result“ einen Schnellzugriff auf Ihr Ergebnis, ohne Nennung Ihres Namens. Für diese Funktion müssen Sie die App „My COVID-19 Result“ im App-Store oder im Google Play Store herunterladen und installieren. Im Rahmen der Ergebnisübermittlung per App werden der Barcode (Ihr Pseudonym) und die Ergebnisdaten zum Zwecke der Übermittlung und Darstellung Ihres Ergebnisses verarbeitet. Durch die zusätzliche Angabe des Vornamens, Nachnamens und des Geburtsdatums können Sie in der App zudem ein personalisiertes Ergebnis als PDF herunterladen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zur Authentifizierung und der Übermittlung und Darstellung Ihres personalisierten Ergebnisses. Die in diesem Rahmen erforderliche Datenverarbeitung erfolgt zur Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und Art. 9 Abs. 2 lit. h), Abs. 3 DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 lit. b) BDSG.

Die App benötigt zum Einlesen des Barcodes Zugriff auf die Kamera des Nutzers. Daten werden hierbei nicht gespeichert.

Um eine Benachrichtigung per Push-Nachricht über das Vorliegen Ihrer Testergebnisse zu erhalten, müssen Sie in Ihren Geräteeinstellungen der Zusendung von Push-Benachrichtigungen über die App zustimmen. In diesem Fall erfolgt die Zuordnung über den QR-Code sowie die Speicherung eines gerätespezifischen Tokens auf dem Server, das es erlaubt Push-Benachrichtigungen zu senden. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt in diesem Zusammenhang auf Grund Ihrer Einwilligung, Art. 6 Abs. S. 1 lit. a) DSGVO.

Empfänger der Daten

Im Rahmen der Durchführung und Abrechnung des SARS-CoV-2 Tests

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich zur Durchführung und Abrechnung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages bezüglich Ihres SARS-CoV-2-Tests verarbeitet. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nur statt, wenn:

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben
  • die Verarbeitung zur Abwicklung des mit Ihnen geschlossenen Vertrags mit Ihnen erforderlich ist
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist
  • die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben und Sie der Übermittlung nicht widersprochen haben.

Achtung: Wir sind gesetzlich verpflichtet, den Meldepflichten des Infektionsschutzgesetzes nachzukommen und müssen im Fall eines positiven SARS-CoV-2 Tests Ihre personenbezogenen Daten (§ 9 IfSG) an das jeweils für Sie zuständige Gesundheitsamt weiterleiten!

Für die Abrechnung Ihres SARS-CoV-2-Tests über Ihre Kreditkarte setzen wir den Zahlungsdienstleister Stripe Payments Europe Ltd., 1 Grand Canal Street Lower, Grand Canal Dock, Dublin, Irland ein. Für die Zahlungsabwicklung werden Ihre personenbezogenen Transaktionsdaten (E-Mail-Adresse, Name, Vorname, Kreditkartennummer, Rechnungsbetrag, Ablaufdatum der Kreditkarte und CVC-Code und Land) an den Zahlungsdienstleister weitergegeben. Die Verarbeitung und Weitergabe Ihrer Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages, genauer der Zahlungsabwicklung und nur insoweit, als sie hierfür erforderlich ist. Nähere Informationen zum Datenschutz von Stripe finden Sie unter der URL https://stripe.com/de/privacy

Einsatz von Auftragsverarbeitern

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister als Auftragsverarbeiter. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. So sind etwa IT-Dienstleister für uns tätig.

Sicherheit durch SSL-Verschlüsselung

Die Seit des Webportals nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf https:// wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur, sofern es für die Durchführung und Abrechnung Ihres SARS-CoV-2-Tests erforderlich ist oder wir zur Aufbewahrung gesetzlich verpflichtet sind. So werden wir Ihre personenbezogenen Behandlungsdaten gemäß der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für 10 Jahre speichern. Andere Daten werden ebenfalls für 10 Jahre gespeichert, sofern sie im Rahmen einer rechtlichen Auseinandersetzung relevant werden können.

Ihre Rechte als Betroffener

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns, wie etwa zu Verarbeitungszwecken, Kategorien personenbezogener Daten und Empfänger, Speicherdauer, Betroffenenrechte sowie zum Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung, zu verlangen
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung unvollständiger Daten zu verlangen
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen. Der Widerruf hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen.
  • Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen.

Sie können Ihre Rechte jederzeit gegenüber dem oben genannten Verantwortlichen geltend machen.

Darüber hinaus können Sie gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere an Ihrem Aufenthaltsort, Ihrem Arbeitsplatzes, unserem Sitz oder dem Ort des mutmaßlichen Verstoßes, Beschwerde einlegen, wenn die Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorgaben verstößt. Die für das Gebiet unseres Sitzes zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, mailbox@datenschutz-berlin.de.

Links auf andere Websites

Unsere Website enthält Links auf die Websites von Drittanbietern. Die IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH ist nicht verantwortlich für die Datenschutzvorkehrungen oder den Inhalt von Websites außerhalb der Seiten der IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH.

Einsatz von Cookies

Zur Bereitstellung des Internetangebots verwendet premolab Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die bei Aufruf einer Website vom Internetbrowser temporär auf der Festplatte des Nutzers gespeichert werden. Diese Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Internetbrowsers bei erneutem Aufruf der Website ermöglicht.

Funktionale Cookies

premolab setzt sog. funktionale Cookies aus technischen Gründen ein, um Ihnen einen komfortablen Zugriff auf das Internetangebot von uns zu ermöglichen und dieses nutzerfreundlicher zu gestalten. In den Cookies werden dabei Einstellungen (z. B. Lautstärke, Untertitel, Darstellungsgröße) und Log-In-Informationen der Nutzer gespeichert und übermittelt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Darin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Die Nutzung ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten Internetbrowser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder den Internetbrowser so einstellen, dass eine Benachrichtigung erfolgt, sobald Cookies übermittelt werden. Insofern können Sie selbst entscheiden, ob Cookies akzeptiert werden oder nicht. Daher haben die Nutzerinnen und Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Bereits gespeicherte Cookies können Sie jederzeit löschen.

Analyse Tools und Werbung

Um unsere Online-Angebote attraktiver und nutzerfreundlicher zu gestalten, setzt premolab zudem Cookies ein, die eine statistische Analyse des Nutzungsverhaltens der Nutzerinnen und Nutzer ermöglichen. Auf diese Weise können eingegebene Suchbegriffe, die Häufigkeit von Seitenaufrufen und die Inanspruchnahme von Website-Funktionen gespeichert und übermittelt werden. Dies geschieht jedoch anonym, da die auf diese Weise erhobenen Daten durch technische Vorkehrungen anonymisiert werden. Eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer ist danach nicht mehr möglich. Rechtsgrundlage für die Verwendung dieser technischen Mittel ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Darin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Zur Ermittlung der Daten setzt premolab die folgenden standardisierten Verfahren ein, um die Messung von Zugriffszahlen zu ermöglichen:

Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte “Cookies”. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. 

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de 

Diese Website nutzt die Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren.

Google Ads (früher Google AdWords)

Wir verwenden auf unserer Webseite “Google Ads” (früher Google AdWords), einen Dienst der Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland (nachfolgend bezeichnet als “Google”). Google Ads ermöglicht uns, mit Hilfe von Werbemitteln auf externen Webseiten auf unsere attraktiven Angebote aufmerksam zu machen. Dadurch können wir ermitteln, wie erfolgreich einzelne Werbemaßnahmen sind. Diese Werbemittel werden durch Google über sogenannte „AdServer“ ausgeliefert. Wir verwenden hierfür sog. AdServer-Cookies, durch die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung, wie Einblendung der Anzeigen oder Klicks durch die Nutzer, gemessen werden können. Sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangen, wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Diese Cookies verlieren in der Regel nach 30 Tagen ihre Gültigkeit. Sie sollen nicht dazu dienen, Sie persönlich zu identifizieren. Zu diesem Cookie werden in der Regel als Analysewerte folgende Informationen gespeichert: Unique-Cookie-ID, Anzahl Ad Impressions pro Platzierung (Frequency), letzte Impression (relevant für Post-View-Conversions), Opt-out-Informationen (Markierung, dass der Nutzer nicht mehr angesprochen werden möchte). Diese Cookies ermöglichen Google eine Wiedererkennung Ihres Webbrowsers. Sofern ein Nutzer bestimmte Seiten der Webseite eines Ads-Kunden besucht und das auf seinem Computer gespeicherte Cookie noch nicht abgelaufen ist, können Google und der Kunde erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde. Jedem Ads-Kunden wird ein anderes Cookie zugeordnet. Cookies können somit nicht über die Webseiten von Ads-Kunden nachverfolgt werden. Wir selbst erheben und verarbeiten in den genannten Werbemaßnahmen keine personenbezogenen Daten. Wir erhalten von Google lediglich statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt. Anhand dieser Auswertungen können wir erkennen, welche der eingesetzten Werbemaßnahmen besonders effektiv sind. Weitergehende Daten aus dem Einsatz der Werbemittel erhalten wir nicht, insbesondere können wir die Nutzer nicht anhand dieser Informationen identifizieren. Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz von Google Ads durch Google erhoben werden. Nach unserem Kenntnisstand erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unserer Webseite aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Wenn Sie über ein Nutzerkonto bei Google verfügen und registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Nutzerkonto zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass Google Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. 

Wir verwenden Google Ads zu Marketing- und Optimierungszwecken, insbesondere um für Sie relevante und interessante Anzeigen zu schalten, die Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern und eine faire Berechnung von Werbekosten zu erreichen. Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der vorstehenden Daten durch den Drittanbieter. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Die Installation von Cookies können Sie verhindern, indem Sie vorhandene Cookies löschen und eine Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Webbrowsers deaktivieren. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen können. Die Verhinderung der Speicherung von Cookies ist auch dadurch möglich, dass Sie Ihren Webbrowser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden (https://www.google.de/settings/ads). Wir weisen Sie darauf hin, dass diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen. 

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten sowie zum Datenschutz können Sie den nachfolgenden Webseiten von Google entnehmen:

Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de
Google Website-Statistiken: https://services.google.com/sitestats/de.html

Microsoft Clarity

„Microsoft Clarity“ bezeichnet ein Verfahren von Microsoft, bei dem eine Nutzeranalyse auf Grundlage einer pseudonymen Nutzer-ID und damit auf Grundlage von pseudonymen Daten, wie bspw. die Auswertung von Daten über Mausbewegungen oder von Leistungsdaten über bestimmte Internetpräsentationen, möglich ist. Die Informationen sind nicht personenbezogen und werden nicht weitergegeben. Diese Daten werden erfasst und gesammelt:

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (bspw. besuchte Internetpräsentationen, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (bspw. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Standortdaten (Angaben zur geografischen Position eines Gerätes oder einer Person), Bewegungsdaten (Mausbewegungen, Scrollbewegungen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (bspw. Nutzer von Internetpräsentationen, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Tracking (bspw. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Reichweitenmessung (bspw. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Nutzer), Cross-Device Tracking (geräteübergreifende Verarbeitung von Nutzerdaten für Marketingzwecke).
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).


Im Fall einer Zustimmung zu statistischer Auswertung nutzt diese Webseite den Dienst “Clarity” der Microsoft Corporation. Clarity verwendet unter anderem Cookies, die eine Analyse der Benutzung unserer Webseite ermöglichen, sowie einen sog. Tracking Code. Die erhobenen Informationen werden an Clarity übermittelt und dort gespeichert. Diese können lt. Microsoft auch zu Werbezwecken genutzt werden. Siehe dazu Microsoft Privacy Statements. Für weitere Informationen zu Clarity siehe Datenschutzhinweise von Clarity.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Einwilligung des Nutzers (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wenn Sie dies tun, ist Microsoft Clarity deaktiviert und es werden keine Daten gesammelt oder gespeichert.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Wir verlinken auch auf Inhalte von Drittanbietern und haben dafür Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten getroffen. Dabei handelt es sich zum Beispiel um sog. Social Plugins der Sozialen Netzwerke Facebook, Instagram, Twitter und WhatsApp die sich als Standard in der Medienwelt durchgesetzt haben und wichtig für die Verbreitung unserer Inhalte sind. Darüber hinaus integrieren wir Funktionen und Inhalte von YouTube, um Inhalte in der bestmöglichen Form anzubieten.

Details zu einzelnen Drittanbietern:

Unter den folgenden Links können Sie sich über die Datenschutzhinweise der einzelnen Drittanbieter informieren.

YouTube: https://support.google.com/youtube/answer/2801895?hl=de.

Twitter: https://twitter.com/de/privacy.

Facebook: https://www.facebook.com/privacy/explanation.

Instagram: https://www.instagram.com/legal/privacy/.

WhatsApp: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy-eea

Präsenzen auf Drittplattformen

premolab betreibt Präsenzen auf Drittplattformen, deren Betreiber Daten ihrer Nutzerinnen und Nutzer verarbeiten und speichern. Auf deren datenschutzrechtlichen Bestimmungen und Einstellungen hat premolab leider keinen Einfluss. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die Drittplattformen auch Cookies setzen, mit denen sie das Nutzungsverhalten auf anderen Webseiten und Apps verfolgen können sowie auf bestimmten Webseiten und Apps, die Technologien dieser Drittplattform integrieren. Informationen über die erhobenen Daten und ihre Verwendung, den Zweck der Speicherung, Lösch- und Auskunftsersuchen sind in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Plattform festgehalten.

Facebook: https://www.facebook.com/policy

YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Instagram: https://www.instagram.com/legal/privacy/

LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services.

Fragen zum Datenschutz

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail (info@premolab.de) oder wenden Sie sich direkt an unseren oben genannten Datenschutzbeauftragten.

Berlin, Dezember 2020


IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH
Nicolaistraße 22
12247 Berlin

Telefon: 0800 – 300 33 13
E-Mail: info@premolab.de
www.premolab.de

Geschäftsführer:
Benedikt von Braunmühl
Amtsgericht Charlottenburg
HRB 127 769 B
USt-IdNr.: DE268216264